Warum Du Grenzen brauchst

Ich möchte gemeinsam mit Dir hinter die Fassaden schauen und alte Konzepte loslassen, die Dir heute nicht mehr dienen. Lass uns entdecken, was wirklich gut tut.

Sexualität ist eines der spannendsten Themen für diese Forschungsreise: Scheinbar gibt es keine Probleme mehr damit in unserem aufgeklärten Zeitalter. Jeder nimmt sich das, was er braucht. Wir haben Sex, wenn wir Lust dazu haben. 

Oder?

Dies ist eine Einladung an Dich, einmal einen gefühlvollen und ehrlichen Blick auf diesen Bereich Deines Lebens zu werfen:

→ Wie geht es Dir ganz individuell mit Deiner Sexualität?

→ Fühlst Du Dich wohl und gesehen?

→ Ist wirklich alles so leicht, wie Du es darstellst?

→ Bist Du so mutig, Deine ganz persönliche Sexualität zu leben oder ahmst Du Konzepte aus den Medien nach? 

Meist bemerken wir gar nicht, dass wir uns auf eine bestimmte Weise verhalten und warum. Viele Frauen sind darauf fixiert, wie sie wirken und was sie abzuliefern haben, sodass sie einfach kopieren anstatt nach ihrem eigenen Ausdruck und Erleben zu suchen.

Wenn Du beginnst, diese Verhaltensweisen infrage zu stellen, kann es sein, dass Du dich erst einmal alleine fühlst. Vielleicht denkst Du, dass es bei allen anderen einfach läuft, während es bei Dir nicht mehr funktioniert. Du fühlst Dich unangenehm berührt. Automatisch möchtest Du Dich von diesem Punkt wegbewegen. Du findest Ausreden, um nicht fühlen zu müssen, was es mit Dir macht. 

Hör auf damit. Hör auf wegzuschauen und vor Deinen Gefühlen wegzulaufen.

Denn unter der Oberfläche gräbt sich das Thema ein und verursacht Dir Schmerz. Eigentlich weißt Du das auch. Es ist wichtig, dass Du Deine Strategien bemerkst, mit denen Du immer wieder aus dem Kontakt gehst. Denn nur, wenn Du Dich auf Deinen Schmerz zubewegst und in Verbindung gehst, kann Heilung geschehen. Das heißt nicht, dass Du die Lösung direkt in Deiner Sexualität suchen musst – dort, wo die größte Verletzung sitzt. Das Thema, das sich dort zeigt, ist sehr wahrscheinlich eines, das sich durch Dein ganzes Leben zieht. Frage Dich, in welchem Bereich sich dieses Thema noch in Deinem Leben zeigt:

→ Wo fällt es Dir schwer zu sagen, was Du möchtest und zu Dir zu stehen? 

→ Wo gelingt es Dir nicht, Dir selbst Ausdruck zu verleihen? 

→ Wo hast Du Schwierigkeiten Deine Grenzen zu fühlen und zu setzen?

Wenn Du diesem Thema in Deinem Leben folgst und es durch Kontakt heilst, wird sich gleichzeitig in Deiner Sexualität viel lösen. Ich möchte Dich unbedingt ermutigen diesen Pfad zu betreten und dranzubleiben. Gerade, wenn es Dich schmerzt, triggert oder fasziniert – das sind die Punkte, an denen Du tiefer gehen solltest. Viele wollen das nicht wahrhaben, weil es eben auch einmal unangenehm wird. Sie wollen den Knopf drücken, der alles gut macht. Doch diesen Knopf gibt es nicht: Es ist das in Kontakt gehen mit unseren verletzlichsten Punkten, das uns wirklich heilt. Und Du bist mit diesen Punkten nicht allein. Das Thema Sexualität ist kulturell beladen mit Scham, Lügen, Gewalt, Missbrauch und gegenseitigem Benutzen – deswegen betrifft es jede Frau in irgendeiner Weise. 

Es ist so wichtig, dass Du losgehst, um Tabus und das Schweigen zu durchbrechen, zu fühlen, was bislang nicht gefühlt werden durfte: Jede Frau, die etwas für sich tut, tut automatisch auch etwas für alle anderen Frauen.

 

Alles Liebe für Dich

Lilian

HIER findest Du den erwähnten Podcast „Warum Du Grenzen brauchst, um Dich hingeben zu können“

Schreibe mir gerne, was Dich bewegt.

 

Du möchtest Inspirationen von Lebendig Frau SEIN für Deinen Alltag per Email erhalten und über alle Neuigkeiten informiert werden? Dann kannst Du Dich hier ganz unverbindlich eintragen.

Melde Dich hier für den Insight-Letter an

Kontakt

Du hast Fragen oder ein bestimmtes Anliegen?

Schreib mir gerne!

5 + 1 =