Darf ich bewerten und erwarten?

Darf ich bewerten und erwarten?

Vielleicht hast Du Dir die Frage „Darf ich bewerten und erwarten“ auch schon einmal gestellt – vor allem, wenn Du Dich mit Dingen wie Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und Achtsamkeit beschäftigst.

Eine liebe Hörerin hat mir dazu folgende Zeilen geschickt:

„Liebe Lilian, ich merke so oft, wo ich in einen Konflikt gerate. „Meine Wahrnehmung ist meine Wahrheit.“ Diesen Satz habe ich von Dir gelernt. ABER: Das bedeutet natürlich, dass das bei anderen Menschen genauso ist und gelassen und akzeptiert werden muss, logischerweise. Und bewerten soll man ja auch nicht – an diesen Punkten schwimme ich sehr und finde keine Haltung in mir.

Beispiele:

Meine letzte Trennung war sehr unschön und unfair. Ich habe mich bemüht, „korrekt und erwachsen“ zu handeln und war wahrscheinlich viel zu leise. Hätte ich doch allen Grund gehabt, sehr laut zu sein. Ich sollte wohl so tun, als wäre nichts gewesen. Meine Ex-Schwiegereltern haben mich nach der Trennung sehr ignoriert, wahrscheinlich aus dem Unvermögen heraus, mit der Situation umzugehen. Nun hätten sie gerne wieder Kontakt. Sollte ich ihnen zuliebe so tun, als sei ich weder wütend, traurig, noch verletzt? Nein, das wollte ich nicht. Also habe ich ihnen geschrieben, dass Kontakt für mich schwierig ist, da er mich an den Schmerz und die schlimme Zeit erinnert und auch die jetzige Situation sehr kräfteraubend ist. Ich habe also einfach geschildert, was grade ist. Die Reaktion: Schweigen und nichts mehr.

Gefühlt begegnet mir so viel Gleichgültigkeit. Eine meiner Schwestern ist seit 5 Jahren Oma, seitdem gibts wirklich nichts anderes mehr, der Kontakt zu mir und meinen Kindern geht gen null. Ich verstehe die Hintergründe bei ihr – aber trotzdem bin ich sauer, traurig, enttäuscht.

Aber darf ich überhaupt etwas erwarten oder muss ich dauernd Verständnis haben für die Verhaltensweisen anderer? Ich bin niemand, der ständig aufwiegt, aber mittlerweile etwas desillusioniert und hilflos, wie ich für mich verträglich mit dem Thema umgehen kann.“

Was ich aus diesen Zeilen heraushöre, ist, dass die Leserin glaubt, der Satz „Meine Wahrnehmung ist meine Wahrheit“ bedeutet, mit jedem Mist alleine klarkommen zu müssen. Und auch noch jeden Mist akzeptieren zu müssen, den andere tun. Ich glaube, dass es ganz vielen Menschen so geht, vor allem Frauen.

Warum wir uns mit dieser Haltung selbst übehaupt keinen Gefallen tun und was ich mit dem Satz „Meine Wahrnehmung ist meine Wahrheit“ wirklich meine, teile ich in dieser Podcastfolge mit Dir.

Übrigens, ich gebe im September ein sehr schönes Live-Seminar, das auch ganz viel mit diesem Thema zu tun hat – mit der eigenen Wahrnehmung und diesem sich eingestehen der eigenen Dinge. Wo es auch ganz viel darum geht, diese zu spüren und sich dafür mit einem Gegenüber einen Raum zu kreieren. Hier findest Du alle Infos: Lebe, was Dir wirklich gut tut!

 

Feedback, Anmerkungen, Fragen, Themenwünsche? Dann sende mir eine E-Mail an info@lebendig-frau-sein.de

Melde Dich hier für den Insight-Letter an

 

Lebendig Frau SEIN
https://lilian-runge.de

Zur Facebook-Gruppe
https://www.facebook.com/groups/lebendigfrauSEIN/

Zum Lebendig Frau SEIN Podcast
https://lilian-runge.de/Kategorie/podcast/

Kommentar & Bewertung abgeben:
https://podcasts.apple.com/de/podcast/lebendig-frau-sein/id1503506448

oder einfach die Podcast-App im iPhone/iPad öffnen, nach „Lebendig Frau SEIN“ suchen, auswählen und dort auf Bewertung gehen. 1000 DANK!
 
Licensor’s Author Username: musicfox UG
Licensee: Lilian Runge-Rieken
Item Title: MF-1210: „Chilly Tunes“
Item ID: 39343
Purchase Date: 2019-11-21

Kontakt

Du hast Fragen oder ein bestimmtes Anliegen? Schreib mir gerne!

13 + 7 =